Emsdettener Kunstverein e.V.

Bernhard Krug

Landschaftsmalerei

28. Januar 2018 – 25. Februar 2018

Der Emsdettener Kunstverein zeigt vom 28. Januar 2018 – 25. Februar 2018 seine neue, retrospektiv angelegte Ausstellung „Landschaftsmalerei“ des bekannten Landschaftsmalers Bernhard Krug.

Gezeigt werden aktuelle und bisher noch nicht gezeigte Arbeiten aus verschiedenen Werkgruppen der letzten fünf Jahrzehnte des Künstlers, der zu den Protagonisten der „Neuen Landschaft“ der 1970er Jahre zählt und diese Bewegung mit seinen Malereien und Grafiken entscheidend geprägt hat.

Die Künstler der „Neuen Landschaft“ beschäftigten sich fast schon antagonistisch mit dem Thema „Landschaft“, das eigentlich als Genre nach 1945 in der Kunstgeschichte keine Rolle mehr spielte. Die gegenstandslose Malerei des Informel/Abstrakten Expressionismus der 1950er Jahre und die Pop Art bzw. Konzeptkunst prägten die Zeit in der Westkunst nach dem 2. Weltkrieg und lösten klassische Themen der Malerei ab bzw. stellten diese in Frage. Das künstlerische Interesse für Natur und Umwelt bzw. Landschaft korrelierte, ohne dass zunächst ein direkter Zusammenhang erkennbar war, mit der Ökologie-Bewegung, die sich zu dieser Zeit formierte. Erst in der historischen Rückschau aus heutiger Sicht, lassen sich dazu gedankliche Verbindungslinien ziehen. So wirkte es damals sonderbar, dass sich junge Künstler diesem vergessenen Genre verschrieben hatten. Erst danach findet auch die Landschaftsmalerei wieder ihren Platz in der Kunstgeschichte, nicht zuletzt durch die Bilder von Gerhard Richter und der Neuen Expressionisten der 1980er Jahre.



Vernissage am Sonntag, 28. Januar 2018 um 11.30 Uhr, in Anwesenheit des Künstlers. Professor Dr. Ferdinand Ullrich, langjähriger Direktor der Kunsthalle Recklinghausen, wird einführende Worte zu den Arbeiten sprechen.

Zur Person

Bernhard Krug wurde 1949 in Berlin-Weißensee geboren und studierte u. a. an der Kunstakademie Düsseldorf/Münster bei Timm Ulrichs. Er erhielt zahlreiche Kunstpreise und Stipendien. Seine Werke befinden sich in vielen privaten und öffentlichen Sammlungen im In- und Ausland. Er lebt und arbeitet in Dülmen.

Die Ausstellung kann in der Zeit vom 28. Januar 2018 – 25. Februar 2018 immer donnerstags und freitags von 16.00 bis 20.00 Uhr, samstags von 15.00 bis 18.00 Uhr und sonntags von 11.00 bis 18.00 Uhr in der Galerie Münsterland besichtigt werden.



Ausstellungsarchiv ab 2014

Bernhard Krug
Cornelius Völker
Konrad Hummel
Herbert Franz
Klaus Zylla
Kristian Niemann / Michael M.
Marion Anna Simon / Björn Schülke
Bettina Marx
Katrin Szekessy
Dorthe Goeden
Christel Rosenfeld



Unsere Ausstellungsräume

Galerie Münsterland
Friedrichstraße 3
48282 Emsdetten



Geschäftsstelle

Martina Lohaus-Selmer
Im Holtkamp 8
48282 Emsdetten

Telefon (02572) 9510957
Telefax (02572) 9510958

Kontaktformular