Emsdettener Kunstverein e.V.

Dorthe Goeden

An diesem Ort, möglicherweise

15. März - 12. April 2015

Der Emsdettener Kunstverein zeigt vom 15. März - 12. April 2015 die Ausstellung "An diesem Ort, möglicherweise" mit Papierschnitten und Zeichnungen der Künstlerin Dorthe Goeden. In der Ausstellung werden großformatige Papierschnitte, eine raumgreifende Papierinstallation und verschiedene Zeichnungen zu sehen sein.

Papier und Linie - diese beiden Komponenten faszinieren die Künstlerin, gezeichnet wie geschnitten, groß- wie kleinformatig. Dorthe Goeden konzipiert ihre Arbeiten konsequent aus der Linie. Die Arbeiten werden mit dem Skalpell aus dem Papier geschnitten. Mit der Montage der Papierschnitte erzielt die Künstlerin eine Dreidimensionalität, die das Papier von seiner reinen Funktion als Bildträger befreit. Das beschnittene Papier selbst ist das Gestaltungsmittel, das seine Wirkung erst im Raumkontext als Installation entfaltet.

Eine zeichnerische Sammlung an Fund- und Erinnerungsstücken liefert das Material dafür. Fragmente werden kombiniert und so entstehen Kompositionen, bei denen Orte, Innenräume und die Abgrenzung nach Außen als gedankliches Konzept vorhanden sind. Die Papierschnitte sind Symbiosen von figurativen und ornamental-abstrakten, der Natur entlehnten Motiven. Die Künstlerin beschäftigen Wahrnehmungs- und Erinnerungsprozesse und die Frage, ob das Gefühl von Vergänglichkeit an bestimmte Orte oder Dinge gebunden ist.

Vernissage am Sonntag, 15. März 2015 um 11.30 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin. Es spricht Frau Denise Essig.

Text zur Eröffnung von Denise Essig

Zur Person

Dorthe Goeden (* 1975 in Adenau/Rheinland-Pfalz) studierte zuerst Kunstgeschichte, Archäologie und Ethnologie an der Universität Köln. 1998-2005 studierte sie bei Prof. Christiane Maether an der Fachhochschule Aachen Gestaltung. Seit ihrem Diplom 2005 wurde ihr Schaffen regelmäßig mit Preisen ausgezeichnet. Sie erhielt Stipendien in- und ausländischer Institutionen. Ihre Arbeiten befinden sich in öffentlichen Sammlungen und sind in Galerien, Kunstvereinen und Museen zu sehen. Sie lebt und arbeitet in Münster.

Die Ausstellung kann in der Zeit vom 15. März - 12. April 2015 immer donnerstags und freitags von 16.00 bis 20.00 Uhr, samstags von 15.00 bis 18.00 Uhr und sonntags von 11.00 bis 18.00 Uhr in der Galerie Münsterland besichtigt werden.



Ausstellungsarchiv ab 2014



Unsere Ausstellungsräume

Galerie Münsterland
Friedrichstraße 3
48282 Emsdetten



Geschäftsstelle

Martina Lohaus-Selmer
Im Holtkamp 8
48282 Emsdetten

Telefon (02572) 9510957
Telefax (02572) 9510958

Kontaktformular